Technische Universität München

The Entrepreneurial University

 
Der Missbrauch von Wachstumshormon (hGH) führt bei Erwachsenen zu Effekten, die mit den klinischen Symptomen der Akromegalie, einer Überproduktion von hGH in der Hypophyse, vergleichbar sind. Die sichtbaren Veränderungen von Knochen und Knorpel sind unter anderem eine Vergrößerung von Händen, Füßen, Nase, Kinn, Zunge und Ohren. Die gleichen Effekte wurden bei Kindern beobachtet, gleichzeitig kann aufgrund des verstärkten Längenwachstums der Knochen jedoch Gigantismus (Hochwuchs) auftreten . Es ist schwierig, die biologischen Effekte von hGH von denen des direkt gekoppelten IGF-I zu differenzieren, so dass die Nebenwirkungen als kombinierte Effekte angesehen werden müssen.
drucken 

www.doping-prevention.com