Technische Universität München

The Entrepreneurial University

 
Es sind keine direkten Nebenwirkungen von Östrogen-Blockern auf die Haut bekannt. Allerdings ist bekannt, dass Östrogene die Produktion von Kollagenfasern erhöhen, was wiederum den Feuchtigkeitsgehalt steigert und die Zellen der Haut erneuert. Demnach kann eine Östrogenblockade Hautprobleme hervorrufen. Als Überempfindlichkeitsreaktion ist Hautausschlag ein häufig eintretender Effekt bei Hormon-Antagonisten und -Modulatoren.
drucken 

www.doping-prevention.com